10. Februar 2017

Wärmendes - Zitat im Bild #35

Ein bisschen still bin ich geworden. Bin ein "gefallenes Mädchen".
Glatt war es vor drei Wochen unter der Schneedecke und schon gings dahin mit mir.
Leider bin ich wieder mal aufs Knie gefallen...böse...böse
Selbst heute nach gut 3 Wochen ist es immer noch etwas dick, aber im Vergleich zu damals schon wieder ganz gut.
Dieser "Freiflug" hat mich dann auch ziemlich vom PC ferngehalten. Ich saß auf der Couch und habe die Beine hochgelagert und habe die Stricknadeln zum Glühen gebracht.
Den Nutzen davon haben Mann und Sohn mit neuen Mützen und meine Freundin mit Wärmendem für die Füße.






Diesen Beitrag verlinke ich auf Novas Seite und ihrem Projekt "Zitat im Bild".



.

Kommentare:

  1. Oh oh...das ist natürlich absoluter Mist und leider meist auch langwierig. Kein Wunder dass du dann die Beine hochgelegt hast, aber wie man sehen kann hat es wirlich auch etwas Positives hervorgebracht. Tolle Mützen und Socken hast du gemacht. Genau das richtige für die kalte Jahreszeit und die Freude war bestimmt groß.

    Perfekte Worte in das Bild eingefügt danke ich dir für das schöne ZiB und wünsche weiterhin gute Besserung so wie ein schönes Wochenende.

    Übrigens kann ich nicht mit warmen/heissen Füssen einschlafen.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Gabi,
    oh je das hört sich nicht gut an, hoffe das Du bald wieder fit bist.
    Aber alles hat sein gutes und schlechtes, nun hast Du eben tolle Mützen und Socken gestrickt und die neuen Besitzer freuen sich.

    Das Zitat ist super, denn ich kann kalte Füße auch nicht leiden und habe immer ein paar Wollsocken auf der Chouch liegen :-)

    Wünsche Dir weiterhin gute Besserung!

    Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gabi,
    oh das zu lesen tut mir erst einmal leid!!!! Ich wünsche dir von Herzen gute Besserung!!!!!
    Die Mützen für deine Männer hätten mir auch gefallen....
    und deine Freundin war sicher auch sehr glücklich, dass du an sie gedacht hast...
    Ich finde es klasse, dass du mit selbstgemachten Socken so auch dein ZIB gestaltet hat und einen Text gefunden hast der echt genial ist.....
    Gefreut hat sich die Monika*
    und ich grüße dich von Herzen

    AntwortenLöschen
  4. Gute besserun weiter, hoffentlich regelt sich das mit dem Knie, aber ich kenne das bin auch schon böse gefallen und es dauert halt.
    das hat Dich zum Stricken veranlasst und es ist etwas schönes dabei herausgekommen. da wird mir doch gleich warm. Die Socken gefallen mir gut und das Zitat dazu auch. Herzliche Grüße ins Wochenende, Klärchen.

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschöne Strickarbeiten. Aber dazu sollte man nicht erst stürzen müssen. Du Arme, recht gute Besserung für dich.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Gabi,

    das ist ja nicht schön zu lesen und ich drücke dir die Daumen, dass dieser Sturz bald gänzlich abgehakt werden kann. Auf jeden Fall wünsche ich dir gute Besserung.

    Die Zeilen von Grillparzer kannte ich noch nicht, aber mit deinen selbst genadelten Socken hast du das perfekte Foto dazu machen können.:-)

    Nun sind Füße, aber auch der Kopf durch die hübsche Mütze pudelwarm und den guten Gedanken stets nichts mehr im Wege.

    Mit kalten Füßen will auch nichts so recht gelingen.

    Ganz liebe Grüße und hab ein schönes Wochenende
    Christa

    AntwortenLöschen
  7. Des einen Leid, des anderen Freud - nein, ernsthaft, hört sich ja erst einmal nicht so gut an und deshalb "gute Besserung". Aber irgendwie hatte das Ganze ja auch was Positives, 1. hast Du ne Menge schöner Dinge gezaubert und 2. was hättest Du sonst mit dem Zitat gemacht?☺
    Viele Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
  8. Hallo, liebe Gabi!
    Dass Du gestürzt bist, ist sehr bedauerlich und ich wünsche Dir von Herzen gute
    und vor allem baldige Besserung. Seit meiner Meniskusoperation weiß ich, wie
    unangenehm Knieprobleme sein können. ;-((
    Andererseits hat die Abwesenheit vom PC auch ein Gutes. Mützen und Socken - beides sehr hübsch, haben Freude gebracht.
    Dein Zitat kannte ich gar nicht, und ich habe mit gewundert, dass Grillparzer auch über kalte Füße Worte verloren hat ;-))

    Ein erträgliches Wochenende und liebe Grüße
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  9. Servus Gabi,
    das hört sich ja gar nicht so gut an ;-(( In der Hoffnung, dass du außer Stricken bald wieder alles machen kannst was die Spaß macht,
    wünsche ich dir einen schönen Sonntag,
    Luis

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Gabi,
    mit Eis und Schnee habe ich auch schon so meine Erfahrung und ich wünsche dir, dass du bald wieder fit bist.
    Die Mützen und Socken sehen kuschelig warm aus, da wird nun niemand mehr frieren und die guten Gedanken können kommen! Ein tolles und passendes Zitat.

    Liebe Sonntagsgrüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Gabi,
    Oh, das tut mir leid, ich wünsche dir baldige Besserung.
    Deine Socken mit dem Zitat sind echt cool. Ich mag diese bunten,
    selbstgestrickten Sachen sehr gerne.
    Lg und einen gemütlichen Tag.
    Sadie

    AntwortenLöschen
  12. Guten Morgen liebe Gabi,
    und sofort beste Genesung. Vermutlich ist Dein armes Knie operiert und daher "beleidigt" über den Fall. Gute Wünsche sind vonnöten und meine Gedanken fliegen zu Dir, ob der Besserung.

    Du scheinst es ja trotzdem mit Humor zu tragen. Was bleibt auch übrig, denke ich?! - in ähnlicher Situation. Dein ZiB ist daraufhin überaus verständlich. Prima sind dann die warmen Pudelmützen und herrlichen Socken geworden. Dafür bewundere ich Deine Fingerfertigkeit.

    Dem Knie Quarkwickel zu verpassen ist dann eine Sache und Möglichkeit, gezielte Medikamente und Physio eine andere Hilfe, die mir immer wieder zuträglich waren.

    Ich wünsche Dir von Herzen einen wunderschönen Sonntag,
    liebe Grüßle von Heidrun

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Besuch hier auf meinem Blog und für deinen Kommentar.
Was die Beantwortung der Kommentare betrifft, versuche ich mein Bestes. Bitte aber nicht böse sein, wenn ich es aus zetlichen Gründen manchmal nicht schaffe, zu antworten.