20. November 2016

T ---> in die neue Woche #20 - Lorenzkirche in Nürnberg

Es ist Sonntag und so schauen wir schon ein wenig in die neue Woche.
Ich mache das heute durch eine Türe, die ich in der Lorenzkirche in Nürnberg entdeckt habe.
Eine wunderbare Sache, die man sich da hat einfallen lassen. 
Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche und immer einen Menschen an der Seite, der euch zuhört - egal ob es sorgenvolle oder freudvolle Worte sind, die er zu hören bekommt.






 Mehr Türen, Tore, Durchgänge etc. findet ihr bei Nova, schaut doch mal bei ihr vorbei!





Kommentare:

  1. Nochmal in Nürnberg liebe Gabi,
    ich freu mich sehr und Türen mag ich auch gerne!
    Wie schön, dass du sie eingefangen hast!!!!
    Diese Türe der Lorenzkirche in Nürnberg hat was,
    ich mag sie sehr und besonders auch das was ihr beigefügt ist,
    schön, dass du dies Wichtige im unteren Foto zeigst!!
    Herzliche Grüße
    von Monika*

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gabi, dieses Kirchentor ist sehr besonders und so eine Ankündigung für ein seelsorgerliches Gespräch habe ich überhaupt noch nirgends gesehen. Beachtlich!
    Bei der Türe fielen mir die zahlreichen (4/5) Schlösser auf.
    Schöne schmiedeeiserne Arbeit.

    Für Dich einen schönen Sonntag und liebe Grüße
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  3. Das man einen Beichtraum gleich von aussen betreten kann, hab ich auch noch nie gesehen! Toll!

    liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Martina, die Türe ist in der Kirche und es ist kein Beichtraum, sondern ein Raum, in dem man zur angegebenen Zeit mit einem Menschen einfach mal nur reden kann - über das was einen evtl. bedrückt oder Sorge macht.
      Lieben Gruß,
      Gabi

      Löschen
  4. Schon allein die Beschläge sind sehr sehenswert, gewschweige die Tür. Schön, das Du es so abgelichtet hast.
    herzliche Grüße, Klärchen

    AntwortenLöschen
  5. Servus Gabi,
    da muss ich bei unserem nächsten Besuch in Nürnberg auch mal genauer hinschau´n.
    Eine sehr schön gearbeitete Tür mit beinahe "sieben Schlössern" ;-))
    Gute Woche,
    Luis

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Gabi,
    was für eine wunderschön gestaltete Tür und ein extra Danke für die feinen Detailfotos!
    Angenehmen Sonntag
    moni

    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin immer wieder begeistert, welch schöne Kirchenportale man durch Novas Projekt kennenlernen kann.
    Sehr schöner, detailreicher Beitrag.

    Viele 'Grüße und eine schöne neue Woche
    Dieter

    AntwortenLöschen
  8. Gotische Spitzbogen und Sandsteinornamente zusammen mit schmiedeeisernen, reich verzierten Beschlägen! Da denke dabei ich oft an die Menschen, die die Fähigkeit hatten solche Arbeiten durchzuführen. Ein wunderschönes Beispiel für handwerkliche Arbeit.

    Beate

    AntwortenLöschen
  9. Diese Türe wird natürlich durch dieses Angebot zu etwas ganz Besonderem.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  10. Diese Tür, diese Beschläge, einfach fantastisch. Ebenso wie die Möglichkeit sich dort mal ausquatschen zu können. Finde ich wirklich eine tolle Idee, denn auch wenn man es vielleicht im Umfeld könnte, manchmal tut es einfach gut von einer unabhängingen dritten Person die Meinung zu hören.

    Danke dir für das schöne T und hab einen tollen Start in die neue Woche.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  11. Kirchentür sehen immer wieder sehr prunkvoll aus, sehr schön!

    Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
  12. DAs finde ich aber toll, gerade in unserer heutigen Zeit, ist das doch wunderbar. Ja, bei uns gibt es sowas auch. Auch in der katholischen Kirche, die evangelischen Pfarrer leider wohl auch unter Zeitdruck.

    Aber der kath. Pfarrer ist immer für einen da.
    Lieben Gruß Eva
    alles Liebe.

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Besuch hier auf meinem Blog und für deinen Kommentar.
Was die Beantwortung der Kommentare betrifft, versuche ich mein Bestes. Bitte aber nicht böse sein, wenn ich es aus zetlichen Gründen manchmal nicht schaffe, zu antworten.