17. November 2016

Lorenzkirche Nürnberg - Teil 2

Unlängst habe ich versprochen, Bilder vom Inneren der Lorenzkirche zu zeigen. Das möchte ich heute tun.





noch einen Blick auf den "Stern von Sankt Lorenz", wie die steinerne Rosette an der Westfassade auch genannt wird, dann betreten wir die Basilika.



Baubeginn der dreischiffigen Basilika war um 1250, der spätgotische Hallenchor wurde 1477 vollendet. Patron der Kirche ist der Heilige Lorenz.  Der im Zweiten Weltkrieg stark beschädigte Bau wurde nach altem Vorbild wieder aufgebaut.










Sehr bekannt ist der Engelsgruß/Englischer Gruß von Veit Stoß.
Stoß schuf einen ovalen Kranz aus 50 geschnitzten Rosenblüten und umrahmte mit diesem symbolischen Rosenkranz die Szene, in der Maria vom Erzengel Gabriel verkündet wird, dass sie als Mutter von Jesus Christus ausgewählt wurde.







Das Sakramentshaus in der Lorenzkirche entstand zwischen 1493 und 1496, ist ein rund 20 Meter hohes und zirka 3,40 Meter breiter Tabernakel, der aus Sandstein von dem Bildhauer Adam Kraft gefertgt wurde.
Bilder habe ich  leider nur von dem unteren Teil des Sakramentshauses, dem Umgang. Das ist ein Podest, das über ein Treppchen erreicht wird und besitzt ein filigran herausgearbeitetes Geländer. 
Getragen wird das Ganze von Figuren, davon soll eine ein Selbstbildnis des Bildhauers sein.
Hinter engmaschig vergoldeten Gittertüren befindet sich der Hostienschrank. 



 der Künstler selbst mit Bildhauerwerkzeug 
in der Hand..?




sehr schön gearbeitet, der Aufgang zur Kanzel:




Einen Besuch der Kirche kann ich nur empfehlen!




Kommentare:

  1. Liebe Gabi,
    ganz herzlichen Dank für diesen beeindruckenden Post!!!!!
    Als ich damals in Nürnberg war hatte es für in die Kirche nicht mehr gereicht...
    Super, dass ich nun mit dir erleben konnte was mir persönlich entgangen war.
    Aber manches regelt sich einfach von selbst super gut!!!
    Sei ganz lieb gegrüßt
    von Monika*
    und den Meisen

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank liebe Monika.
    Ja, es ist eine beeindruckende Kirche.
    Schönen Gruß an dich,
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Hola liebe Gabi,

    ganz toll, eine mehr als beeindruckende Kirche mit sovielen wunderschönen Detailarbeiten. Man lasse sich mal das Alter auf der Zunge zergehen, die Arbeiten die damals schon mit so wenig Handwerkszeug erschaffen wurden. Wie gut das sie wieder aufgebaut wurde und soviel von der Kunst nicht zerstört wurde.

    Ich danke dir auch für den tollen Post mit den vielen wundervollen Aufnahmen.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Nova.
      Die Baumeister früher hatten schon was drauf
      und das tolle ist, dass wir heute ihre Kunstwerke noch bewundern können.

      Schönen Gruß an dich, Gabi

      Löschen
  4. Ich wollte ja im post darunter schon fragen, ob du die Kirche auch innen besucht hast, liebe Gabi. Aber.....du hast es und es gibt nun diesen großartigen post hier.
    Ganz toll war deine Führung durch die Kirche und du hast sie wundervoll aufgenommen mit all dem, was sie einzigartig macht!

    Mir hat sie, als wir dort waren, auch unheimlich gut gefallen. Der Rosenkranz ist schon etwas ganz Besonderes und er hat es verdient, dass du ihn hier gewürdigt hast. :-)

    Gabi, zu deiner Frage nach dieser besagten Blüte auf meinem Blog habe ich dir dort eine Antwort hinterlassen.

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Christa.
      Da werde ich gleich mal nachsehen, wie der Name der schönen Blüte ist.
      Schöne Grüße für dich, Gabi

      Löschen
  5. Eigentlich kam ich zu Besuch bezüglich ZiB... aber die Basilika in Nürnberg interessierte mich sehr.

    Einen kurzweiligen Bericht mit vielen schönen Bildern, die im Detail Geschichte erzählen können. Es ist tatsächlich etliche Jahre her, dass mein Mann und ich in Nürnberg waren. Es muss nicht unbedingt jetzt zur Adventszeit sein aber es könnte im Frühjahr wenn das Wetter mitspielt eine Motorradtour werden.

    Herbstbunte Grüße von Heidrun

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Besuch hier auf meinem Blog und für deinen Kommentar.
Was die Beantwortung der Kommentare betrifft, versuche ich mein Bestes. Bitte aber nicht böse sein, wenn ich es aus zetlichen Gründen manchmal nicht schaffe, zu antworten.