25. August 2016

Knusperhäuschen für Vegetarier...

In der Nachbarschaft steht ein Häuschen, das über und über mit Weinreben berankt ist.
Sogar an der Garage entlang wächst er schon.
Nein.... es ist kein wilder Wein sondern einer mit wunderbar großen, kräftigen, blauen Trauben.
Wie ich die Besitzer beneide... ich habe gestern eine Beere probiert. Sie sind ja noch nicht reif,
aber trotzdem hatte die schon eine Süße und einen Geschmack ... sehr fein!
Also, ich würde sagen, wenn Hänsel und Gretel Vegetarier gewesen wären, sie hätten ihre pure Freude an diesem Haus gehabt. :-))










Trauben, die ess‘ ich gern
 
Trauben, die ess‘ ich gern,
Das kannst du glauben,
Süßer als Mandelkern
Schmecken die Trauben.

Trauben hol mir geschwind,
Hole mir Trauben.
Daß sie gegessen sind,
Kann ich nicht glauben.

Mutter, an dem Spalier
Und an den Lauben,
Ueberall, da und hier
Gibt es noch Trauben.

Trauben, die ess ich gern,
Das kannst du glauben,
Süßer als Mandelkern
Schmecken die Trauben.

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798-1874)




Kommentare:

  1. Liebe Gabi,
    was für ein netter Post!
    So ein Weinhäuschen ist richtig klasse und macht Freude!!!
    Und die reifen Früchte erst...-
    Wenn deine Nachbarn wüssten wie sehr du Freude hättest an den Trauben würden sie dir sicher ein paar schenken. Sicher hätten sie auch Freude an deinen Fotos....
    Vielleicht könntest du mit der Fleisch wollenden Märchenhexe ein Vereinbarung treffen, denn Hänsel und Gretel waren mit Früchten durchaus zufrieden...
    Da ließe sich sicher ein neues Märchen schreiben...Spannend wäre das....
    Sei ganz lieb gegrüßt und Danke für den Weinhäuschentraum!!
    Herzliche Grüße
    von Monika*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Monika
      Weinhäuschentraum, das hast du schön gesagt.:-)
      Lieben Gruß, Gabi

      Löschen
  2. Hallo Gabi,
    das ist eine außergewöhnlich ertragreiche Rebe, die da über Häuschen und Garage wächst und auch noch so große Trauben trägt.
    Dein Gedicht passt sehr gut dazu und hin und wieder kannst Du sicher eine Traube stibitzen, wenn sie denn reif sind.

    Liebe Grüße und hab' ein wunderschönes (Trauben-süßes) Wochenende ;-))
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, liebe Elisabetta.
      Ob es nun eine oder mehrere Reben sind, weiß ich nicht.
      Das Ergebnis ist auf jeden Fall schön anzusehen.
      Danke dir und lieben Gruß,
      Gabi

      Löschen
  3. ....das ist ja ein richtiges "Weinhaus" - wird daraus denn auch Wein gemacht? Würden schon ein paar Flascherl werden ;-))
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  4. ich frag mal, ob die daraus Wein machen. :-))
    Schönen Gruß,
    Gabi

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Besuch hier auf meinem Blog und für deinen Kommentar.
Was die Beantwortung der Kommentare betrifft, versuche ich mein Bestes. Bitte aber nicht böse sein, wenn ich es aus zetlichen Gründen manchmal nicht schaffe, zu antworten.