10. Mai 2016

Ich sehe rot - 6/2016




Heute will Jutta wieder ROT sehen.

Gestern habe ich gesehen, dass die Gerste schon Ähren ausbildet. Dann dauert es nicht mehr lange, bis uns der Klatschmohn mit seinen herrlich roten Blüten erfreut. Uns gefällts, den Bauern weniger.

Doch, wer weiß das schon, wie lange wir diese schönen Blüten zusammen mit Kornblume und Ackerwinde noch auf den Feldern sehen werden? Vielleicht ist es ja bald vorbei damit, wenn evtl. mal Monsanto und Co. bestimmen dürfen, welches Saatgut auf die Felder darf und welches nicht!?










 Wenn ihr noch mehr schöne rote Dinge sehen möchtet, dann schaut bei Jutta vorbei.




Kommentare:

  1. Wo gibt es denn noch solche Mohnblumen in Hülle und Fülle? Ich freue mich ja schon über 2 oder 3 Exemplare am Feldrand.
    Das sind ja herrliche Fotos, danke für's Teilen und ich hoffe sehr, das unsere Regierung nicht Bayer etc. nachgibt jetzt ganz aktuell mit dem Bienensterben.
    Einen lieben Gruß
    Kirsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deinen netten Kommentar
      Schöne Grüße
      Gabi

      Löschen
  2. Liebe Gabi,
    diese herrlichen Mohnblütenfelder! Ich bin jedes Jahr aufs Neue begeistert, wenn ich sie sehe. Das Makro mit Insekt ist ganz große Klasse, toll!
    Liebe Grüße
    moni
    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe moni
      Liebe Grüße
      Gabi

      Löschen
  3. Liebe Gabi...
    Einfach fantastisch und ganz wunderbar.
    Darauf warte ich noch, das ich solche Mengen hier
    zu sehen bekomme..Aber wer lange wartet :)

    Tolle Fotos..

    Herzliche Grüsse
    Elke
    ------------------
    https://promocia.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      danke für deinen netten Kommentar.
      Ja, es war wohl ein Glücksfall, denn so viele
      Mohnblumen habe ich seither auch nicht mehr gesehen.
      Viele Grüße
      Gabi

      Löschen
  4. Das ist wirklich ein sehr seltener Anblick...
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, so viele Mohnblumen sieht man selten.
      Viele Grüße und lieben Dank,
      Gabi

      Löschen
  5. Traumhaft schön sind deine Klatschmohnwiesen, liebe Gabi und hoffentlich dürfen wir uns noch ganz lange an ihnen erfreuen.
    Bei uns geht der Mohn gerade an Straßen- und Wegrändern auf. Mal sehen, ob es auch wieder solche Felder geben wird.
    Das dürfen wir einfach nicht zulassen, dass Giganten wie Monsanto und Bayer das Sagen übernehmen. Dagegen müssen wir uns alle vehement wehren.

    Liebe Grüße und dir einen schönen Abend
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Christa, wir müssen uns wehren und dürfen uns nicht alles gefallen lassen.
      Bin gespannt, ob ich heuer wieder so ein Mohnblumenfeld sehen werde.
      Danke und liebe Grüße
      Gabi

      Löschen
  6. Liebe Gabi,

    Du hast mich jetzt echt sprachlos gemacht. Das ist einfach ein Traum - überwältigend. So etwas Schönes habe ich noch nie gesehen. Deine Fotos sind aber auch ganz große Klasse - alle Achtung.
    Zu vieles wird leider der Macht des Geldes geopfert. Man muss die Menschen aufrütteln, damit sie endlich merken, wohin das führt.

    Ganz herzlichen Dank für Deinen traumhaft schönen Beitrag.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jutta, es freut mich, dass es dir gefällt.
      Ich wünsche dir einen wunderschönen Tag

      Löschen
  7. So ein Feld habe ich schon lange nicht mehr gesehen - dass es überhaupt noch so was gibt, bei den Saatgut - Vorgaben?
    Schönen Wochenteiler,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Luis, auch ich war momentan sehr angenehm überrascht von dieser Mohnblütenfülle Man sieht es ja nicht mehr allzu oft.
      Das war ein Rapsfeld, deshalb empfand ich das doppelt schön.
      Vorher das intensive Gelb und dann plötzlich die vielen Mohnblumen.
      Danke dir und einen schönen Tag für dich
      Gabi

      Löschen
  8. Wunderschönes Feld mit Mohnblumen. Ich hoffe wir bekommen das dieses Jahr hier auch zu sehen. Vielleicht ein kleines bisschen.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank, Eva.
      Ich hoffe auch, dass ich heuer wieder das Glück haben werde, auf ein Feld mit Mohnbkumen zu treffen.
      Danke und schöne Grüße
      Gabi

      Löschen
  9. Das letzte mal als ich solche Mohnfelder gesehen habe war in Marokko auf dem Land. Herrliche Bilder wofür es sich lohnt zu kämpfen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich glaube, dass es mittlerweile Viele sind, die kämpfen werden.
      Danke und viele Grüße,
      Gabi

      Löschen
  10. BOA...war für ein herrliches Feld und welch fantastische Aufnahmen liebe Gabi. Bei letzten Bild musste ich an einen Landeplatz für Bienen denken, sie so bepackt und im Mohn das Kreuz für die Landung. Bin echt total begeistert und fasziniert. d(^_^)b

    Ja, es ist traurig dass einige Menschen es immer noch nicht kapiert haben was sie der Natur antun, und es auch nicht sehen wollen das Mutter Erde sich schon rächt, denn in meinen Augen macht sie es.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Nova.
      Ich war auch total begeistert, als ich diese Füle von Mohnblumen sah. Eigentlich war es ein Rapsfeld, auf dem sich der Mohn breit gemacht hatte.
      Also, der Wechsel von Gelb zu Rot auf dem gleichen Feld - das war schon toll.
      Herzliche Grüße an dich
      Gabi

      Löschen
  11. WOW, wie schööööön!

    liebgrüß
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, freut mich, dass es dir gefällt.
      Schöne Grüße in den Tag,
      Gabi

      Löschen
  12. Oh my goodness...so breathtakingly beautiful!! An ocean of red :)

    Ich wünsche dir einen schönen Tag!!

    Keith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. yes, a ocean of red, these are the right words.
      Thank you, dear Keith and have a wonderful time in my hometown! ;-)
      Greetings, Gabi

      Löschen

Danke für deinen Besuch hier auf meinem Blog und für deinen Kommentar.
Was die Beantwortung der Kommentare betrifft, versuche ich mein Bestes. Bitte aber nicht böse sein, wenn ich es aus zetlichen Gründen manchmal nicht schaffe, zu antworten.