17. April 2016

Strudelkuchen mit Schoko-Birnenfüllung

Heute habe ich eine Strudelalternative gebacken.
Nicht gerollt sondern geschichtet wanderten Teig 
und Füllung in die Springform.
Das Ergebnis war ein ganz toller und überaus schmackhafter "Strudelkuchen", den ich sicher noch öfters backen werde. Schokolade und Birne als Füllung harmonieren wunderbar.










   ~*~*~*~


Kommentare:

  1. Jetzt wollte ich mich für den reizenden Kommentar bedanken, einen Gegenbesuch antreten... Und treffe erst einmal auf den leckeren Strudelkuchen. Wow, der sieht so was von gut aus! Der Strudelteig muss selbst gefertigt sein, wie ich meine und die Füllung: Eine raffinierte köstliche Überraschung!

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  2. Der schaut aber auch lecker saftig aus und so einen Kuchen habe ich noch nie gesehen. Sind das obenauf Cranberries? Vielleicht magst du uns mal das Rezept geben?

    Herzliche Sonntagsgrüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Mmmhh der sieht aber lecker aus da bekommt man richtig Appetit.

    LG Soni

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Gabi,
    der schaut wirklich lecker aus, diese Variante kannte ich noch gar nicht.
    Kannst du mir ein Stück zum Kosten aufheben? ;-)oder vielleicht veröffentlichst du dieses Rezept, das wäre toll.
    Lg und einen sonnigen Tag.
    Sadie

    AntwortenLöschen
  5. sieht ja lecker aus, alles Gute für heute und die kommende Woche

    AntwortenLöschen
  6. sieht ja lecker aus, alles Gute für heute und die kommende Woche

    AntwortenLöschen
  7. mmmm der sieht ja super lecker aus...muss ich auch mal probieren...danke für den tipp...herzlichst AnnA

    AntwortenLöschen
  8. Vielen Dank für die netten Kommentare.
    das Rezept gibt es hier:
    http://www.br.de/br-fernsehen/sendungen/wir-in-bayern/rezepte/strudelkuchen-schoko-birne-rezept-melanie-michel-100.html

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Besuch hier auf meinem Blog und für deinen Kommentar.
Was die Beantwortung der Kommentare betrifft, versuche ich mein Bestes. Bitte aber nicht böse sein, wenn ich es aus zetlichen Gründen manchmal nicht schaffe, zu antworten.