2. Februar 2016

Februar

Wie schnell doch der Januar vergangen ist und der Februar ist da.
Angeblich soll er ja der kälteste und härteste Monat im Jahr sein.
Warten wirs mal ab, sicher ist auf jeden Fall, 
dass er der kürzeste Monat im Jahr ist.
 
Angefangen hat der Februar ja eher frühlingshaft. Es sprießen Schneeglöckchen,
Primel und die Krokusse spitzen auch schon durch die Erde.

Heute ging ich durch den Garten auf der Suche nach einem Fotomotiv
und meine Wahl viel auf das Schneeglöckchen. Es zählt übrigens zusammen
mit der Christrose, Strahlenanemone und dem Winterling
 zur Blume des Monats Februar.










Kommentare:

  1. In deinem post darunter, liebe Gabi, war es noch knackekalt und dickster Winter und jetzt läutest du mit diesen schönen Schneeglöckchen den Frühling ein. :-)
    Es sind neben dem Winterschneeball, den Winterlingen, der Zaubernuss, die Blüten, von denen wir uns gerne verzaubern lassen oder?

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht dir
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Velen Dank, liebe Christa.
      ja, nichts ist so unbeständig wie das Wetter.
      Mal abwarten, wie es die nächsten Tage wird.
      .. und ja, ich lasse mich gerne von den Winterblühern verzaubern!
      Liebe Grüße zum Wochenende
      Gabi

      Löschen
  2. Wunderschöne Schneeglöckchen hast du schon. Meine sind noch nicht so weit. Dafür die Alpenveilchen...

    lg Gabriele ☼
    http://natural-moments.blogspot.ch/2016/02/streifzug-am-mittwoch_10.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herrlich, Alpenveilchen? Da muss ich gleich mal schauen!
      Danke, Gabi

      Löschen

Danke für deinen Besuch hier auf meinem Blog und für deinen Kommentar.
Was die Beantwortung der Kommentare betrifft, versuche ich mein Bestes. Bitte aber nicht böse sein, wenn ich es aus zetlichen Gründen manchmal nicht schaffe, zu antworten.