23. März 2015

Am Urdonautalsteig

..sind wir ein wenig unterwegs gewesen.
Noch geht es langsam bei mir, aber es ist herrlich, 
die erwachende Natur zu sehen.
Küchenschellen sah ich noch keine, aber
die Leberblümchen sind schon da, die Kröten wandern auch noch nicht.
Ich denke mal, das geht aber bald los.
Dafür sind unsere Bauern umso fleissiger,
üerall auf den Feldern herrscht geschäftiges Treiben
es heisst ja nicht umsonst in einem Lied:
im Märzen der Bauer ... 



 ist es nicht traurig, dass man hier mit einer kleinen Tafel darum bitten muss, 
die Steinmanderln nicht zu zerstören?
Warum gibt es Menschen, die alles kaputt machen müssen?


















Kommentare:

  1. Was für eine herrliche Gegend. Ich liebe die Wachholderheide. Auch die ersten Frühlingsblümchen sind wunderschön. Ich hoffe, dass ich auch bald wieder ein wenig wandern kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Ute!
      Ich wünsche dir, dass du recht bald wieder
      gut zu Fuß sein wirst!
      Liebe Grüße
      Gabi

      Löschen
  2. Eine wunderschöne Landschaft, danke für die herrlichen Fotos :)

    Schöne Woche,
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Eva, dir ein schönes Wochenende
      Grüße von
      Gabi

      Löschen

Danke für deinen Besuch hier auf meinem Blog und für deinen Kommentar.
Was die Beantwortung der Kommentare betrifft, versuche ich mein Bestes. Bitte aber nicht böse sein, wenn ich es aus zetlichen Gründen manchmal nicht schaffe, zu antworten.