31. Januar 2015

Ghost Bike

Bei Wikipedia steht dazu ungefähr:

Ghost Bike (deutsch: Mahnrad, Geisterrad) ist die aus den USA stammende Idee, weißgestrichene Fahrräder als Mahnmale für im Straßenverkehr tödlich verunglückte Radfahrer am Unglücksort aufzustellen. 
Neben der Funktion als Gedenkstätte sollen sie auch die
PKW-Fahrer und die Radfahrer auf mögliche Gefahrenpunkte hinweisen.

Seit gestern steht in der Stadt auch so ein Ghost Bike.
Eine junge Frau wurde diese Woche an dieser Kreuzung 
von einem LKW überfahren und starb. 
Meine Gedanken waren heute, 
als ich die Fotos vom Ghost Bike am Unfallort machte
bei ihr, aber auch bei dem LKW-Fahrer.
















Kommentare:

  1. Von dieser Idee mit den weiß gestrichenen Fahrrädern höre ich das erste Mal. Finde ich aber nicht schlecht so eine Gedenkstätte und regt sicher den einen oder anderen zur Vorsicht an.

    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Eva!
    Danke für deinen Besuch.
    Ich finde die Idee auch sehr schön und wenn sie hilft,
    Leben zu retten, dann ist es doppelt gut!
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Besuch hier auf meinem Blog und für deinen Kommentar.
Was die Beantwortung der Kommentare betrifft, versuche ich mein Bestes. Bitte aber nicht böse sein, wenn ich es aus zetlichen Gründen manchmal nicht schaffe, zu antworten.