19. Juni 2013

Klatschmohn


Mohnblumen

Mit roten Feldmohnblumen
Hatt’ ich dein Haar geschmückt,
Die roten Blumenblätter
Die sind nun alle zerdrückt.
Du bist zu mir gekommen
Beim Abendsonnenschein,
Und als die Nacht hereinbrach,
Da ließest du mich allein.
Ich höre die Stille rauschen
Und sehe die Dunkelheit sprühn,
Vor meinen träumenden Augen
Purpurne Mohnblumen blühn.
Hermann Löns




 
 
 
 
 
 





 


 

Kommentare:

  1. Wunderschöne Aufnahmen mit dem passenden Gedicht dazu.

    AntwortenLöschen
  2. Danke, liebe Ute!
    Hab grad auch wieder bei dir reingeschat.
    Wie immer tolle Bilder und schöne Spaziergänge!
    lG
    Gabi

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Besuch hier auf meinem Blog und für deinen Kommentar.
Was die Beantwortung der Kommentare betrifft, versuche ich mein Bestes. Bitte aber nicht böse sein, wenn ich es aus zetlichen Gründen manchmal nicht schaffe, zu antworten.