8. Juli 2012

Klosterruine Gnadenberg


Heute besichtigten wir die Klosterruine Gnadenberg......
Überreste eines Klostersdes Birgittenordens.
Sie liegt im Schwarzachtal zwischen Altdorf und Neumarkt
Es war das erste Birgittenkloster in Süddeutschland und wurde 1426 von Pfalzgraf Johann I. von Neumarkt und seiner Gattin Katharina gegründet.
Es war ein Doppelkloster, das heisst, es gab einen Schwesterntrakt und einen Brüdertrakt.
Zwischen beiden stand die Kirche.
Schwedische Truppen brannten im Dreißigjährigen Krieg 1635 die Kirche und das Kloster nieder,
seitdem ist Gnadenberg eine Ruine



Reste des Schwesternklosters mit Refektorium




Klosterkirche innen hin zum Refektorium




Die monumentalen Überreste der gotischen Kirche
beeindrucken den Betrachter auch heute noch!


Epitaph des Ritters Martin von Wildenstein


Glockenblumen wachsen auf den Sandsteinmauern der Ruine
heutige Kirche von Gnadenberg

***
Wer das rechte Schauen hat,
der hat auch das Staunen, und wer staunen kann,
der hat das Leben in seiner Fülle

(Otto Gillen)


1 Kommentar:

  1. Ein schöner Rundgang durch die Klosterruine. Ich mag solch alte Gemäuer und streife auch gerne darin herum. Danke fürs Mitnehmen.

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Besuch hier auf meinem Blog und für deinen Kommentar.
Was die Beantwortung der Kommentare betrifft, versuche ich mein Bestes. Bitte aber nicht böse sein, wenn ich es aus zetlichen Gründen manchmal nicht schaffe, zu antworten.