15. Dezember 2011

Alt und krumm....

"Am Himmel gehen Nebel und Nässe um,
Und Nachtstürme reiten die Bäume krumm."...
...so heisst es in einem Gedicht von Max Dauthendey...

Dieser Baum muss im Laufe seines Daseins
schon viele Nachtstürme erlebt haben.
Krumm und gebeugt bis zur Erde steht er
auf der Fraueninsel direkt am Ufer des Chiemsees.
Aber, auch wenn er schon alt und gebeugt ist,
so strahlt er doch immer noch eine ihm ganz eigene Schönheit aus
und mit ein bisschen Phantasie kann man einiges
in seinem "Gesicht" lesen:








Kommentare:

  1. Toll, die Bäume. In dem einen Bild entdecke ich ein Tiergesicht. Da wäre ich auch nicht ohne ein Bild vorbeigekommen.

    AntwortenLöschen
  2. Das denke ich auch, liebe Ute,
    dass du diesen Baum fotografiert hättest.
    Der hatte schon was!
    Mit dem Tiergesicht hast du recht,
    die "Augen" ein wenig von einem Krokodil?

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Besuch hier auf meinem Blog und für deinen Kommentar.
Was die Beantwortung der Kommentare betrifft, versuche ich mein Bestes. Bitte aber nicht böse sein, wenn ich es aus zetlichen Gründen manchmal nicht schaffe, zu antworten.